IT-Sicherheitspläne


1989

Der erste Erpressungstrojaner (ransomware) entstand in 1989. Der Schädling nannte sich AIDS TROJAN DISK und verschlüsselte mit Hilfe einer infizierten Diskette Daten. Der Virus behauptete, eine Lizenz sei abgelaufen und verweis auf ein Unternehmen, bei dem der dazugehörende Schlüssel erworben werden konnte.

Mar 16, 1989

2006

Siebzehn Jahre nach der ersten Ransomware Malware erschien ein neuer Schädling, der sich Archiveus Trojan nannte und um einiges schwieriger zu entfernen war. Der Virus verwendete erstmals RSA-Verschlüsselung und verschlüsselte so alle Dateien in "MyDocuments", worauf die Opfer aufgefordert wurden, Artikel in einer Online Drogerie zu bestellen. So erhielt man den 30-stelligen Key zur Entschlüsselung.

Jan 08, 2006

2015

Kriminelle Ransomware wird als "Ransomware as a Service" erhältlich. Kurz gefasst: es wird möglich, seine eigene Malware über den TOR-Browser zu kaufen und der Verkäufer erhält 20% Kickback für jedes Opfer, das sein Erpressungsgeld bezahlt.

May 07, 2015

2017

WannaCry sorgt für einen schwerwiegenden Cyberangriff und befält Windows-Betriebssysteme, die nicht mit einem von Microsoft angebotenen Update nachgebessert wurden. Über 230'000 Computer in 150 Ländern werden infiziert und müssen teilweise Lösegeld bezahlen.​

Mar 14, 2017

2019

Ransomware hat sich allein in dem Jahr 2019 mehr als verdoppelt. Hacker modifizieren Trojaner für lukrativere Erpressungsgelder. Die Anzahl von neuen Trojanern, die noch nie gesichtet wurden, nimmt um 35% zu.

Oct 02, 2019

2019

Die CDS Netcom in Heerbrugg entwirft einen neuartigen IT-Sicherheitsplan, mit dem pauschalisiert die gesamte IT-Unternehmenssicherheit abgedeckt werden kann.

Erfahren Sie mehrOct 10, 2019